Speisefolge, die

Alternative SchreibungSpeisenfolge
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSpei-se-fol-ge · Spei-sen-fol-ge
WortzerlegungSpeise1Folge
eWDG, 1976

Bedeutung

Reihenfolge der Speisen (bei einer Mahlzeit)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gang Menü

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Speisenfolge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei haben sie alle Details bis hin zur exakten Speisefolge am Morgen schon in der Zeitung gelesen.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Passende Weine hält das Team zur orientalischen Speisefolge auch bereit.
Die Welt, 09.07.2005
Das reicht bis zu Rezepten über die dazu passende Speisefolge.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.2001
Die früher üblichen Vorsuppen bilden heute fast nur noch bei festlichen Speisefolgen den Auftakt.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 33
Darum darf es in keiner Speisefolge zu Wiederholungen der Rohstoffe kommen.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 353
Zitationshilfe
„Speisefolge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Speisefolge>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speisendunst
Speisenaufzug
speisen
Speisemorchel
Speiselorchel
Speisenkarte
Speiseöl
Speiseopfer
Speisepilz
Speiseplan