Spektralanalyse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSpek-tral-ana-ly-se · Spekt-ral-ana-ly-se
WortzerlegungspektralAnalyse
Wortbildung mit ›Spektralanalyse‹ als Letztglied: ↗Röntgenspektralanalyse
eWDG, 1976

Bedeutung

Physik Ermittlung der Zusammensetzung eines Stoffes durch Untersuchung des von ihm ausgesandten Lichtes
Astronomie Untersuchung der chemischen und physikalischen Beschaffenheit der Himmelskörper durch Zerlegung ihres Lichtes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Licht chemisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spektralanalyse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alex sah sich da sitzen und rechnen und eine automatische Spektralanalyse programmieren.
C't, 1995, Nr. 2
Der Bleigehalt des Haares läßt sich mit der Spektralanalyse genau bestimmen.
Die Zeit, 27.10.1972, Nr. 43
Die physikalische Analyse der Spektra gestattete die Entwicklung quantitativer Methoden der chemischen Spektralanalyse.
Gerlach, Walther: Neue Wissenschaft - Physik und Chemie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 28160
Ich arbeitete bei ihm im physikalischen Laboratorium auf vielen Gebieten, besonders auf dem der Spektralanalyse.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107
Neue Bahnen öffneten sich der praktischen A. durch die Spektralanalyse und die Photographie.
o. A.: A. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 4350
Zitationshilfe
„Spektralanalyse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spektralanalyse>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
spektral
Spektator
Spektakulum
spektakulös
spektakulär
spektralanalytisch
Spektralapparat
Spektralbereich
Spektralempfindlichkeit
Spektralfarbe