Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Spendenskandal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spendenskandal(e)s · Nominativ Plural: Spendenskandale
Worttrennung Spen-den-skan-dal
Wortzerlegung Spende Skandal

Typische Verbindungen zu ›Spendenskandal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spendenskandal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spendenskandal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und damit kehrt das Gespenst des ersten Spendenskandals aus den achtziger Jahren zurück. [Die Zeit, 20.01.2000, Nr. 4]
Endlich hat mal wieder jemand den Mut, angesichts des großen Elends in der Welt die Spendenskandale anzuprangern. [Der Spiegel, 14.10.1985]
Ein neuer Spendenskandal steht der Union damit aber nicht ins Haus. [Süddeutsche Zeitung, 15.05.2003]
Der ist mit der Union unmöglich, das sieht man nach 14 Tagen Spendenskandal. [Süddeutsche Zeitung, 21.02.2001]
Nach einem Spendenskandal hatte ihn der Rat aus dem Amt gewählt. [Die Welt, 04.10.2005]
Zitationshilfe
„Spendenskandal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spendenskandal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spendensammlung
Spendensammler
Spendenquittung
Spendenmarke
Spendenliste
Spendenzaun
Spender
Spenderausweis
Spenderblut
Spenderherz