Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sperrgebiet, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sperrgebiet(e)s · Nominativ Plural: Sperrgebiete
Aussprache 
Worttrennung Sperr-ge-biet
Wortzerlegung sperren Gebiet
Wortbildung  mit ›Sperrgebiet‹ als Erstglied: Sperrgebietsverordnung  ·  mit ›Sperrgebiet‹ als Letztglied: Luftsperrgebiet
eWDG

Bedeutung

nicht allgemein zugängliches Gebiet, besonders an der Grenze eines Staates

Thesaurus

Synonymgruppe
Sperrgebiet · Sperrzone · Verbotszone · verbotene Zone  ●  No-go-Area  engl., militärisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sperrgebiet‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sperrgebiet‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sperrgebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unerreichbar ist er auch dort: Der Berg ist militärisches Sperrgebiet. [Die Zeit, 30.04.1976, Nr. 19]
Beim dritten Mal hieß es, das sei nun militärisch okkupiertes Sperrgebiet. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.1999]
Deshalb sei es nur sehr schwer möglich, das Sperrgebiet auszudehnen. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.1998]
Dann müssen sie in fremdes Sperrgebiet treten und erneut ihren Empfindungen nachspüren. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.1997]
Innerhalb des kontinentalen Sperrgebietes entwickelte sich auch eine aktive Handelspolitik. [Nürnberger, Richard: Das Zeitalter der französischen Revolution und Napoleons. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16246]
Zitationshilfe
„Sperrgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sperrgebiet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sperrfurnier
Sperrfrist
Sperrfort
Sperrfeuergarbe
Sperrfeuer
Sperrgebietsverordnung
Sperrgeld
Sperrgetriebe
Sperrgut
Sperrguthaben