Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Spezerei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spezerei · Nominativ Plural: Spezereien · wird meist im Plural verwendet
Aussprache  [ʃpeːʦəˈʀaɪ̯]
Worttrennung Spe-ze-rei
Wortbildung  mit ›Spezerei‹ als Erstglied: Spezereihandlung · Spezereihändler
Herkunft aus spezierieital (Plural) ‘Gewürze, Drogen, Aromen’ < spezieital, älter speziaital ‘Gewürz, Droge’ < speciēsspätlat (Plural) ‘Gewürze, Drogen, Aromen, Zutaten zum Einmachen und für Apotheken’ (Spezies)

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [veraltend] überseeisches Gewürz
  2. 2. [österreichisch] Delikatessen
eWDG

Bedeutungen

1.
veraltend überseeisches Gewürz
Beispiel:
Safran, Ingwer, Muskat gehören zu den Spezereien
2.
österreichisch Delikatessen
Grammatik: nur im Plural
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Spezerei f. ‘überseeisches Gewürz’, meist im Plur. Spezereien. Mhd. specierīe, spezerīe ‘orientalische Gewürze, Drogen, Aromen, Duftstoffe, Balsame’, mnd. spēcerīe, spēcirīe, spisarīe wird im Zuge des Orienthandels und der Einfuhr orientalischer Waren entlehnt aus ital. spezierie ‘Gewürze, Drogen, Aromen’, Plur. von ital. spezieria ‘Gewürzhandlung, Apotheke’, älter ‘Drogen’, einer Bildung zu ital. spezie, älter spezia ‘Gewürz, Droge’. Zugrunde liegt lat. speciēs (s. Spezies), spätlat. (Plur.) ‘Gewürze, Drogen, Aromen, Zutaten zum Einmachen und für Apotheken’.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Gewürz · Würzstoff  ●  Spezerei  veraltet · Würze  ugs. · Zutat  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Aroma · Würze · Würzessenz · aromatischer Geschmacksstoff

Typische Verbindungen zu ›Spezerei‹ (berechnet)

nimm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spezerei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spezerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wird es hier in den alten Straßen wieder wundervoll duften nach allerlei Spezereien. [Die Welt, 24.11.2000]
Hier kann man bei einer Führung erleben, wie die Gewürzleser einst ihre Arbeit verrichteten, immer umgeben vom intensiven Duft der Spezereien. [Die Welt, 28.06.2002]
Laß uns weiterziehen nach Jerusalem, dort zahlt man für unsere Spezereien bessere Preise! [Die Welt, 03.04.1999]
Unsere Wahl fällt nicht nur wegen der Spezereien auf Vianden. [Der Tagesspiegel, 26.05.1996]
Und wenn sie das gereinigt und mit Palmwein begossen haben, streuen sie zerriebene Spezereien darauf. [Die Zeit, 04.02.1980, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Spezerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spezerei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spesenverrechnung
Spesenritter
Spesenrechnung
Spesenplatz
Spesenbeleg
Spezereihandlung
Spezereihändler
Spezi
Spezial
Spezialabteilung