Spezies, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spezies · Nominativ Plural: Spezies/Spezien
Aussprache 
Worttrennung Spe-zi-es
Wortbildung  mit ›Spezies‹ als Erstglied: Speziesschuld · speziell
Herkunft aus speciēslat ‘das Sehen, der Anblick, Gesicht, Gestalt, äußere Erscheinung, Art, einzelnes Stück’ < specerelat ‘sehen’
eWDG

Bedeutung

besondere Art einer Gattung, Gestalt, Erscheinungsform
Beispiele:
das weibliche Geschlecht war mir bis zu dem Augenblick, da ich zum Theater ging, eine völlig unbekannte Spezies Mensch [ WintersteinLeben1,46]
abwertendeine Spezies Regisseur [ BrechtSchriften z. Theater1,119]
Biologie grundlegende Einheit im System der Lebewesen, Art
Beispiel:
die Spezies Wiesenklee gehört zur Gattung Klee
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Spezies · spezifisch · spezifizieren · Spezifikum
Spezies f. ‘besondere Art, Sorte, Gestalt, Erscheinung(sform)’, in der Biologie die wichtigste Ordnungseinheit im System der Tiere und Pflanzen für die Gesamtheit aller Einzelwesen, die in wesentlichen Merkmalen übereinstimmen und fruchtbare Nachkommen erzeugen. Spätmhd. specien, frühnhd. species Plur. ‘(orientalische) Gewürze, Drogen, Kräuter, Arznei, Spezerei’ ist entweder über ital. spezie ‘Gewürz, Droge’ oder direkt entlehnt aus lat. speciēs ‘das Sehen, der Anblick, Gesicht, Gestalt, äußere Erscheinung, Ideal, Bild, Statue, Art, Fall, einzelnes Stück’, daher im Plural ‘einzelne Dinge, die verbunden sind’, also auch spätlat. ‘Waren, Gewürze, Drogen’ und dgl. (s. Spezerei); zu lat. specere ‘sehen’. Auf erneuter Entlehnung (16. Jh.) des lat. Substantivs beruht die heute übliche Bedeutung ‘durch bestimmte Merkmale sich auszeichnende Art, Erscheinungsform, Typus’. Vgl. ältere Verwendungen des Wortes, und zwar (pluralisch) als Bezeichnung für die Grundrechnungsarten (15. Jh.) und (singularisch) für ‘geprägtes Geldstück’ im Unterschied zum Papiergeld (Anfang 17. Jh.) mit den Komposita Speciesgeld, -dukaten, -gulden, -taler. spezifisch Adj. ‘der besonderen Art, Beschaffenheit, Eigentümlichkeit gemäß’ (um 1700), spätlat. specificus ‘von besonderer Art, eigentümlich’; vereinzelt auch spezifik (18. Jh.) unter Einfluß von mfrz. frz. spécifique. spezifizieren Vb. ‘einzeln anführen, auf Grund eigentümlicher Merkmale unterscheiden, aufgliedern, genau in seine Bestandteile zerlegen’ (15. Jh.), spätlat. specificāre ‘der Art nach unterscheiden’, mlat. ‘besonders bezeichnen’. Spezifikum n. ‘Besonderheit, entscheidendes Merkmal’ (19. Jh.), ‘gezielt wirkende Medizin’ (16. Jh.), Substantivierung der neutralen Form von spätlat. specificus (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
Art · Gattung · Genre · Kategorie · Klasse · Rubrik · Sorte · Typ  ●  Couleur  geh., franz. · Format  fachspr., mediensprachlich · Klade  fachspr., biologisch · Rubrum  geh., fig., bildungssprachlich · Spezies  fachspr., biologisch, auch figurativ · Taxon  fachspr., griechisch, biologisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Spezies‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spezies‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spezies‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das notwendige Altern von biologischen Arten, von Spezies, aber gibt es nicht. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 153]
Was nicht so sehr an uns liegt als an der Scheu dieser Spezies. [Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20]
Denn das Überleben einer Spezies ist auch eine Frage des Geldes. [Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2]
Was gibt unserer Spezies das Recht, alle anderen zu dominieren? [Die Zeit, 15.11.2012 (online)]
Biologisch mögen die beiden Spezies wenig gemeinsam haben, ihr popkultureller Erfolg aber weist Ähnlichkeiten auf. [Die Zeit, 09.08.2012, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Spezies“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spezies>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speziation
Spezialzweck
Spezialwörterbuch
Spezialwissen
Spezialwagen
Spezieskauf
Speziesschuld
Speziestaler
Spezifik
Spezifikation