Spielaufbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spielaufbau(e)s · Nominativ Plural: Spielaufbauten
Worttrennung Spiel-auf-bau

Typische Verbindungen zu ›Spielaufbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielaufbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spielaufbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem störten viele kleine Unterbrechungen durch Fouls den Spielaufbau beider Teams.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
So kompakt man jedoch in der Defensive agiert, so ungeschickt verhält man sich oftmals noch im Spielaufbau.
Die Welt, 12.04.2005
Sie kämpften verbissen, doch häufig fehlte die nötige Ruhe im Spielaufbau.
Der Tagesspiegel, 04.04.2005
Dadurch sorgt man für mehr Druck, stört den Gegner beim Spielaufbau.
Bild, 17.09.1999
Aber im Spielaufbau machen wir noch zu viele Fehler ", sagte er.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.1999
Zitationshilfe
„Spielaufbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielaufbau>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielart
Spielanzug
Spielanweisung
Spielanteil
Spielansetzung
Spielautomat
Spielball
Spielbank
spielbar
Spielbeginn