Spielpädagogik

WorttrennungSpiel-pä-da-go-gik · Spiel-päd-ago-gik
WortzerlegungspielenPädagogik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zweig der Pädagogik, der sich mit dem Spiel als erzieherischem Mittel befasst

Verwendungsbeispiele für ›Spielpädagogik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In 35 Modulen geht es um Theorie und Geschichte der Erziehung, um Spielpädagogik und Zusammenarbeit mit Eltern, Sprachentwicklung und Naturwissenschaften, Familienrecht und Qualitätsmanagement.
Der Tagesspiegel, 12.02.2004
Sie untersteht nicht dem Familien-, sondern dem Bildungsminister und hat wie alle Vorschullehrer nicht allein Spielpädagogik, sondern ein Lehramt studiert.
Die Zeit, 26.02.2004, Nr. 10
Zitationshilfe
„Spielpädagogik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielp%C3%A4dagogik>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielothek
Spielort
Spieloper
Spielmusik
Spielmünze
Spielpartner
Spielpause
Spielpfeife
Spielpfennig
Spielplan