Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Spielplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spielplatzes · Nominativ Plural: Spielplätze
Aussprache 
Worttrennung Spiel-platz
Wortzerlegung spielen Platz
Wortbildung  mit ›Spielplatz‹ als Letztglied: Abenteuerspielplatz · Kinderspielplatz
eWDG

Bedeutung

umgrenzter Platz im Freien zum Spielen, besonders für Kinder
Beispiele:
Jungen und Mädchen tummeln sich auf dem Spielplatz
einen Spielplatz anlegen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kinderspielplatz · Spielplatz
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Spielplatz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielplatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spielplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Vater auf dem Spielplatz schaut ungeduldig auf die Uhr, halb drei. [Die Zeit, 16.03.2000, Nr. 12]
Sie gibt an, es um 12.30 Uhr zuletzt auf einem Spielplatz in einem Park gesehen zu haben. [Die Zeit, 22.12.2012 (online)]
Sie gab an, es um 12.30 Uhr zuletzt auf einem Spielplatz in einem Park gesehen zu haben. [Die Zeit, 22.12.2012 (online)]
Doch mit wachsendem Erfolg wurde ihnen der Spielplatz zu behelfsmäßig, und ihr Engagement nahm ab. [Die Zeit, 05.11.2012, Nr. 43]
Beck ist ein sehr gut verdienender Mann und will den Kindern keinen Spielplatz bauen lassen. [o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 125]
Zitationshilfe
„Spielplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielplatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielplangestaltung
Spielplan
Spielpfennig
Spielpfeife
Spielpause
Spielpraxis
Spielpädagogik
Spielratte
Spielraum
Spielregel