Spielpraxis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spielpraxis · Nominativ Plural: Spielpraxen
Worttrennung Spiel-pra-xis

Typische Verbindungen zu ›Spielpraxis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielpraxis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spielpraxis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann fehlt ihm aber immer noch ein halbes Jahr Spielpraxis.
Die Zeit, 18.11.2013 (online)
Er hat sich körperlich in toller Verfassung präsentiert, braucht aber Spielpraxis.
Die Welt, 13.01.2005
Er hat noch nicht so die Spielpraxis, und das ist das Entscheidende in unserem Alter.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2003
Um aber voll da zu sein, fehlt mir noch etwas die Spielpraxis.
Bild, 09.09.2002
Es ist anzunehmen, daß dabei die beweglichen Stege im Hinblick auf die Spielpraxis durch feste Bünde ersetzt wurden, womit die Griffbrettzither entstanden war.
Meer, John Henry van der: Zither. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 15321
Zitationshilfe
„Spielpraxis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielpraxis>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielplatz
Spielplangestaltung
Spielplan
Spielpfennig
Spielpfeife
Spielratte
Spielraum
Spielregel
Spielrunde
Spielsaal