Spielsache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spielsache · Nominativ Plural: Spielsachen · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungSpiel-sa-che
WortzerlegungspielenSache
eWDG, 1976

Bedeutung

Gegenstand zum Spielen für Kinder
Beispiele:
räume deine Spielsachen auf
zum Geburtstag bekam er Süßigkeiten und Spielsachen

Typische Verbindungen zu ›Spielsache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Autositz Basar Bettwäsche Echopark Fahrrad Flohmarkt Geschirr Hausrat Kinderbekleidung Kinderkleid Kinderkleidung Kindermöbel Kinderwagen Kinderzimmer Kleid Kleidung Möbel Puppe Schmuck Schrank Schuh Sportartikel Sportgerät Süßigkeit Textilie Wäsche erhalten kaputt stapeln verstauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielsache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spielsache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sollte denn ein Kind die ganzen Spielsachen auf die Erde bringen?
Süddeutsche Zeitung, 20.12.2003
Begeistert stürzten sich die kleinen Patienten auf die neuen Spielsachen.
Bild, 02.09.2003
Ich habe nun seit 14 Tagen versucht für unsere Bali irgendwelche Spielsachen zu finden.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 04.10.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Es kann sogar gelegentlich auf einige Spielsachen verzichten und sie vorübergehend anderen überlassen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 316
Hier fehlen die liebgewonnenen Spielsachen und - die beschützende und sorgende Mutter.
Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza u. a.: Beltz 1939 [1931], S. 4
Zitationshilfe
„Spielsache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielsache>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielsaal
Spielrunde
Spielregel
Spielraum
Spielratte
Spielsalon
Spielschar
Spielschein
Spielschluß
Spielschuld