Spielschein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spielschein(e)s · Nominativ Plural: Spielscheine
WorttrennungSpiel-schein (computergeneriert)
WortzerlegungSpielSchein2

Typische Verbindungen
computergeneriert

Glückszahl Nummer Superzahl ZAHL Zahl abgeben ausfüllen vergleichen übereinstimmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielschein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf ihrem Spielschein stimmte die Goldene Zahl - sie bekommt 500 Mark.
Bild, 06.04.2000
Dort kreuzt man auf dem Spielschein den mutmaßlichen Verlierer an.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1994
Zusammen mit zehn anderen Studenten sitzt er im Lotto-Haus in der Brandenburgischen Straße und zählt Spielscheine aus.
Der Tagesspiegel, 04.06.2004
Der Mittdreißiger hatte seine Frau gedrängt, nochmals einen neuen Spielschein auszufüllen.
Die Welt, 03.02.2000
Der 74-Jährige hatte als einziger aus acht teilnehmenden Nationen sieben richtige Gewinnzahlen auf seinem Spielschein.
Die Zeit, 30.08.2012 (online)
Zitationshilfe
„Spielschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielschein>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielschar
Spielsalon
Spielsache
Spielsaal
Spielrunde
Spielschluß
Spielschuld
Spielschule
Spielshow
Spielsituation