Spielstätte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spielstätte · Nominativ Plural: Spielstätten
WorttrennungSpiel-stät-te (computergeneriert)
WortzerlegungspielenStätte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Burgtheater Fußball-Weltmeisterschaft Hebbel-Theater Musical Musiktheater Probebühne Schauspiel Schauspielhaus Schiffbauergasse Schiller-Theater Schmidtstraße Staatsschauspiel Staatstheater Stadttheater TAT Varieté Volksbühne Wühlmaus adäquat alternativ angestammt bespielen experimentell fassend herrichten improvisiert marod multifunktional provisorisch traditionsreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spielstätte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bevor die Tage wieder länger werden, huldigen viele deutsche Spielstätten dem kurzen Film.
Die Zeit, 21.12.2013, Nr. 51
Noch spannender ist jedoch, neue Spielstätten in der Mark zu entdecken.
Die Welt, 25.03.1999
Dieser Fall würde bei mehr als zwei Spielstätten in einer der Straßen vorliegen.
Der Tagesspiegel, 25.11.1997
Viele Tausende von Gästen sind es, die in den Sommermonaten von dieser Spielstätte in den Bann gezogen werden.
Brenk, Klaus: Schleusingen und Umgebung, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1965, S. 45
Neben Homepages von Künstlern und Spielstätten sind im Internet auch zahlreiche, teils umfangreiche Informationsangebote rund um die Oper zu finden.
Fath, Rolf: Wörterbuch - I. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6878
Zitationshilfe
„Spielstätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielstätte>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielstärke
spielstark
Spielstand
Spielsituation
Spielshow
Spielstein
Spielstraße
Spielstunde
Spielsucht
spielsüchtig