Spielwürfel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spielwürfels · Nominativ Plural: Spielwürfel
WorttrennungSpiel-wür-fel
WortzerlegungspielenWürfel

Thesaurus

Synonymgruppe
Spielwürfel · ↗Würfel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Blechkasten wurde ein Spielwürfel hin und her geschüttelt.
Die Zeit, 08.11.1974, Nr. 46
Ein Mikrochip in der Größe eines Spielwürfels macht die drahtlose Datenübertragung auf kleinstem Raum möglich.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2000
Auch das zuerst eingenommene Geldstück, das noch mehr Reichtum bringen, der Spielwürfel, der Gewinn garantieren sollte, wurden bespuckt.
Röhrich, Lutz: toi-toi-toi. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 21336
Als Spielwürfel ist seine begehrteste Seite die mit der Augenzahl sechs.
Die Zeit, 28.08.1992, Nr. 36
Für die gesamte Hafenanlage mit Kaianlagen, Speicherhallen, Tankern, Handelsfrachtern, Schleppern und Barkassen mussten acht dieser Spielwürfel in Form eines großen Margarine-Würfels verwendet werden.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 190
Zitationshilfe
„Spielwürfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spielwürfel>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spielwitz
Spielwiese
Spielwerk
Spielwelt
Spielweise
Spielzeit
Spielzeug
Spielzeugausstellung
Spielzeugauto
Spielzeugbastler