Spinnentier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSpin-nen-tier
WortzerlegungSpinneTier
eWDG, 1976

Bedeutung

Zoologie Gliederfüßer mit vier Paar Beinen, einem Kopf-Brust-Stück und dem Hinterleib
Beispiel:
Spinnen und Holzböcke sind Spinnentiere

Typische Verbindungen
computergeneriert

Insekt Ordnung Tausendfüßer giftig winzig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spinnentier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kontrolle über das kleine grüne Spinnentier gelang sozusagen über Nacht.
Die Zeit, 02.10.1997, Nr. 41
Was sich nach einer durchsichtigen Angelegenheit anhört, ist der Fund der ältesten Spinnentiere.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2003
Die Spinnentiere sind kaum einen halben Zentimeter groß aber brandgefährlich.
Bild, 27.04.2001
Außer den Insekten kommen solche auch den Tausendfüßern und manchen Spinnentieren zu.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 414
Zu ihnen gehören die Klassen der Krebstiere (28000 Arten), der Spinnentiere (30000 Arten), der Tausendfüßler (8000 Arten) und der Insekten (750000 Arten).
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 142
Zitationshilfe
„Spinnentier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spinnentier>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spinnennetz
Spinnenmännchen
Spinnenkokon
Spinnengewebe
Spinnenfingrigkeit
Spinnenwebe
Spinnenweibchen
Spinner
Spinnerei
Spinnereiarbeiter