Spinnenweibchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSpin-nen-weib-chen (computergeneriert)
WortzerlegungFischWeibchen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Spinnenweibchen wie die Schwarze Witwe fressen ihre Partner auf.
Der Tagesspiegel, 05.08.2003
Während der Kopulation verspeist das Spinnenweibchen peu à peu ihren winzigen Partner.
o. A.: Biologie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Im Gegensatz zu den Löwinnen ergeben sich jedoch nicht alle Spinnenweibchen in ihr Schicksal.
o. A.: Biologie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Für die Liebhaber ist die Annäherung an das starke Geschlecht stets ein riskantes Unterfangen: Spinnenweibchen sind zumeist viel größer, ständig auf Beutezug und ausnahmslos Fleischverkoster.
Die Zeit, 15.01.1996, Nr. 03
Für die Liebhaber ist die Annäherung an das starke Geschlecht stets ein riskantes Unterfangen: Spinnenweibchen sind zumeist viel größer, ständig auf Beutezug und ausnahmslos Fleischverkoster.
Die Zeit, 12.01.1996, Nr. 3
Zitationshilfe
„Spinnenweibchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spinnenweibchen>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spinnenwebe
Spinnentier
Spinnennetz
Spinnenmännchen
Spinnenkokon
Spinner
Spinnerei
Spinnereiarbeiter
Spinnerin
spinnert