Spiritismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spiritismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Spi-ri-tis-mus
Wortbildung  mit ›Spiritismus‹ als Grundform: Spiritist · spiritistisch
Herkunft zu spīrituslat ‘Hauch, Lebensatem, Geist’ (Spiritus)
eWDG

Bedeutung

Glaube an Geister, unwissenschaftliche Anschauung, nach der eine Erscheinung Verstorbener oder der Verkehr mit ihnen möglich ist
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Spiritismus · Spiritist · spiritistisch
Spiritismus m. ‘Geisterglaube’, Anschauung, nach der eine Verbindung zwischen Verstorbenen und Lebenden und die Beschwörung Verstorbener möglich ist (Mitte 19. Jh.), gelehrte Bildung zu lat. spīritus ‘Hauch, Lebensatem, Geist’ (s. Spiritus), die das wenig ältere (frühes 19. Jh.) gleichbed. Spiritualismus (zu lat. spīrituālis ‘zur Luft, zum Atem gehörig’, kirchenlat. ‘geistig’) allmählich verdrängt. Spiritist m. spiritistisch Adj. (2. Hälfte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Spiritismus · Spiritualismus
Assoziationen
  • Esoterik
  • Alphabettafel · Hexenbrett · Ouija · Seelenschreiber  ●  Talking Board  engl. · Witchboard  engl.
Synonymgruppe
Spiritismus · spiritistische Lehre
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Spiritismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spiritismus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spiritismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich war früher freireligiös, durch den Spiritismus bin ich aber zum Glauben zurückgeführt worden.
Friedländer, Hugo: Das spiritistische Medium Anna Rothe. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 358
Seit etwa 30 Jahren nimmt der Einfluß des Spiritismus zu.
Die Zeit, 09.03.1979, Nr. 11
Sein Ruf wurde etwas beeinträchtigt durch seine Hinneigung zum Spiritismus.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 07.04.1919
Der Spiritismus hat sich vor allem in den Städten des Südens verbreitet; die evangelische Kirche Brasiliens hat die höchste Zuwachsrate auf der Welt.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10221
Der moderne Knigge sieht hier ein, daß es nicht leicht sei, für den Umgang mit den Vertretern des Spiritismus einen erschöpfenden Leitfaden zu spinnen.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19569
Zitationshilfe
„Spiritismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spiritismus>, abgerufen am 25.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spiritaner
Spirit
Spirille
Spirifer
Spirenzchen
Spiritist
spiritistisch
Spiritual
Spirituale
Spiritualien