Spitzendecke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSpit-zen-de-cke
WortzerlegungSpitze2Decke

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuletzt lag nur mehr die weiße Spitzendecke auf dem Altar.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 297
Die Mutter denkt manchmal wehmütig an die früheren Hausmusikabende, aber dann legt sie eine Spitzendecke darauf.
Die Zeit, 07.06.1985, Nr. 24
Die Geschäftsfrau ist beliebt in dem Ort, 15 Angestellte fertigten Batiktücher und Spitzendecken.
Der Tagesspiegel, 09.01.2005
Damals hatte es Bilder an den Wänden gegeben, saubere Fußböden, saubere Betten, Waschtische, ein paar anständige Möbel und sogar Spitzendecken und Vorhänge.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 105
Visionen von komfortablen Sofa-Sessel-Kombinationen, Spitzendecken, Kaffeekannenschwämmchen, gedecktem Apfelkuchen mit Sahne und Käsetorte tauchen auf.
Die Welt, 15.09.2001
Zitationshilfe
„Spitzendecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spitzendecke>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzendarsteller
Spitzenborte
Spitzenbluse
Spitzenbetrieb
spitzenbesetzt
Spitzendessous
Spitzeneinkommen
Spitzeneinsatz
Spitzenergebnis
Spitzenerzeugnis