Spitzenkandidat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Spit-zen-kan-di-dat
Wortzerlegung spitzen-Kandidat
eWDG, 1976

Bedeutung

Kandidat, der an der Spitze einer Wahlliste steht
Beispiel:
N ist der Spitzenkandidat der Partei für die bevorstehenden Landtagswahlen

Typische Verbindungen zu ›Spitzenkandidat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzenkandidat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spitzenkandidat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Suche nach einem Spitzenkandidaten von außen sei keinesfalls die Lösung aller Probleme.
Die Welt, 10.10.2005
Es liegt eine gewisse Last auf mir aus den drei Monaten als Spitzenkandidat.
Bild, 24.09.2002
Das tut dem gebeutelten Spitzenkandidaten sichtlich gut, und er sagt es auch.
Der Tagesspiegel, 01.06.1999
Doch auch dieser geschickte Zug des Spitzenkandidaten wird wohl nicht ausreichen, Dole ins Weiße Hause zu katapultieren.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1996
Amelunxen hält in Essen seine erste Wahlrede als Spitzenkandidat des Zentrums.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 28665
Zitationshilfe
„Spitzenkandidat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spitzenkandidat>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzenjahr
Spitzenjabot
Spitzenhaube
Spitzenhäubchen
Spitzengruppe
Spitzenkandidatur
Spitzenkante
Spitzenkissen
Spitzenklasse
Spitzenkleid