Spitzenplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spitzenplatzes · Nominativ Plural: Spitzenplätze
WorttrennungSpit-zen-platz (computergeneriert)
Wortzerlegungspitzen-Platz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beliebtheitsskala Bestsellerliste Chart Fußball-Bundesliga Gewinnerliste Hitliste Hitparade Kandidatenliste Kinochart Kopf-an-Kopf-Rennen Landesliste Medaillenspiegel Nationenwertung Rangliste Ranking US-Kinochart Weltrangliste abonnieren belegen einnehmen erklimmen erobern erringen festigen innehaben traurig unangefochten unrühmlich verdrängen zurückerobern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzenplatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Mann kommt auf die Idee, einer Frau den Spitzenplatz einzuräumen?
Die Zeit, 05.10.2012, Nr. 19
Und so groß ist der Abstand zu den Spitzenplätzen auch nicht.
Bild, 18.10.2004
Gegen das bundesdeutsche Nationalinteresse an einem internationalen Spitzenplatz im atomindustriellen Geschäft ist dadurch nie verstoßen worden.
o. A.: DIE BRD - ATOMMACHT EIGENER ART. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Mit jährlich 2.000 Selbstmorden nimmt das Königreich hinter Dänemark den Spitzenplatz in der Europäischen Gemeinschaft ein.
konkret, 1984
Den traurigen Spitzenplatz in puncto Kleinlichkeit und Schikane behielten die tschechischen Apparatschiks.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 416
Zitationshilfe
„Spitzenplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spitzenplatz>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzenpersonal
Spitzenparade
Spitzenpapier
Spitzenorganisation
Spitzennummer
Spitzenpolitiker
Spitzenposition
Spitzenposten
Spitzenpreis
Spitzenprodukt