Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Spitzenplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spitzenplatzes · Nominativ Plural: Spitzenplätze
Aussprache 
Worttrennung Spit-zen-platz
Wortzerlegung Spitze1 Platz

Typische Verbindungen zu ›Spitzenplatz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzenplatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spitzenplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Mann kommt auf die Idee, einer Frau den Spitzenplatz einzuräumen? [Die Zeit, 05.10.2012, Nr. 19]
Die deutschen Teilnehmer griffen erwartungsgemäß nicht in den Kampf um die Spitzenplätze ein. [Die Zeit, 12.02.2011 (online)]
Es wäre sträflich, würde die künftige Regierung diesen Spitzenplatz aufs Spiel setzen. [Die Zeit, 06.10.2005, Nr. 41]
Bei 36 Monaten nimmt die Bank dann tatsächlich einen Spitzenplatz ein. [Die Zeit, 06.11.2003, Nr. 46]
Unsere Spitzenplätze verteidigen, die Unternehmen haben die große Auswahl, wo sie investieren können. [Süddeutsche Zeitung, 13.11.2004]
Zitationshilfe
„Spitzenplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spitzenplatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spitzenpersonal
Spitzenparade
Spitzenpapier
Spitzenorganisation
Spitzennégligé
Spitzenpolitiker
Spitzenpolitikerin
Spitzenposition
Spitzenposten
Spitzenpreis