Spitzenprodukt, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSpit-zen-pro-dukt (computergeneriert)
WortzerlegungSpitze1Produkt
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Spitzenerzeugnis
Beispiel:
ein weltmarktfähiges Spitzenprodukt
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Marke Technik absolutes herstellen technische technologische teuren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spitzenprodukt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir brauchen Spitzenprodukte, die von Fachleuten in effizienter Arbeit produziert werden.
Der Tagesspiegel, 19.01.2004
Daran gemessen bleiben die aktuellen Spitzenprodukte preislich noch im Rahmen.
Die Welt, 09.08.2002
Nach knapp zwei Jahren präsentiert der kanadische Hersteller eine neue Version seines Spitzenprodukts.
C't, 1997, Nr. 7
Die Wissenschaft Ost kriegt keine Chance, sich mit den Spitzenprodukten West zu messen.
o. A.: DER EINZUG DER FREIEN WISSENSCHAFT IN OSTDEUTSCHLAND. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Für das Spitzenprodukt der westdeutschen Jugendpresse sind umgerechnet zehn Mark zu berappen.
konkret, 1980
Zitationshilfe
„Spitzenprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spitzenprodukt>, abgerufen am 22.09.2017.

Weitere Informationen …