Splittergraben, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSplit-ter-gra-ben
WortzerlegungSplitter1Graben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Militär Graben, der Schutz vor Bomben-, Granatsplittern o. Ä. bieten soll

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen Teil des Kapuzinerklosters und die Splittergräben ließ er bereits abreißen.
Die Zeit, 02.06.1989, Nr. 23
Die Schützen der dreifach gestaffelten Postenkette duckten sich in den Splittergräben.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 298
Halbzerfallene Splittergräben füllten sich mit Steinen, Eisenteilen und Fetzen von Dachpappe.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 282
Nachts wurde ich der Hausgemeinde vorgestellt - während einer Flakpause, im Splittergraben.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 45
Bei Fliegeralarm versteckten sich die Arbeiter, wenn sie konnten, in der U-Bahn, in Splittergräben oder selbst gebauten Unterständen.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2001
Zitationshilfe
„Splittergraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Splittergraben>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
splitterfrei
splitterfasernackt
Splitterbruch
Splitterbrötchen
Splitterbombe
Splittergranate
Splittergruppe
splitterig
splittern
splitternackt