Spontankauf

WorttrennungSpon-tan-kauf (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

spontan getätigter Kauf

Thesaurus

Synonymgruppe
Impulskauf  fachspr. · Spontankauf  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

verführen verleiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spontankauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei unüberlegten Spontankäufen kann die Ware vorher nicht begutachtet werden.
Bild, 22.09.1997
Spontankäufe, sagt der Designer von hochwertigen Schreibgeräten, hätte es gleich mehrfach gegeben.
Die Welt, 06.12.1999
Und wenn man diese Gelegenheit nicht bietet, dann fehlen die Spontankäufe.
Die Zeit, 20.11.1987, Nr. 48
Vor Spontankäufen aus einer Urlaubsstimmung heraus könne aber nicht eindringlich genug gewarnt werden.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000
Insbesondere längere Ladenöffnungszeiten könnten die Kunden zu mehr Spontankäufen anregen, sagte Fuest.
Der Tagesspiegel, 04.02.2003
Zitationshilfe
„Spontankauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spontankauf>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spontanität
Spontanheilung
Spontanfick
Spontaneität
spontan
Spontanspaltung
Sponti
Sponton
Spoon
Spor