Sportbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSport-be-we-gung (computergeneriert)
WortzerlegungSportBewegung2
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
die moderne Sportbewegung

Typische Verbindungen
computergeneriert

bürgerlich demokratisch jüdisch modern sozialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sportbewegung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wurde allerdings von jeher in der modernen Sportbewegung stiefmütterlich behandelt und falsch beurteilt.
Die Zeit, 23.02.1953, Nr. 08
Dazu schien eine straff organisierte sozialistische Sportbewegung, die vor allem auch die Jugend erfaßte, vorzüglich geeignet.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7530
Diese Vorstellung gibt ein außerordentlich lehrreiches Bild in der Erklärung der Sportbewegungen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 3
Außerdem war er ein Freund des deutschen Männergesangs und der modernen Sportbewegung.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 277
Die Sportbewegung soll endlich mit nur noch einer Stimme und einem gemeinsamen Klingelbeutel zu vernehmen sein.
Die Welt, 09.12.2005
Zitationshilfe
„Sportbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sportbewegung>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportbeutel
Sportbetrieb
Sportbetätigung
Sportberichterstattung
Sportberichterstatter
Sportbluse
Sportboot
Sportbügel
Sportbund
Sportchef