Sportdirektor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sportdirektors · Nominativ Plural: Sportdirektoren
Aussprache 
Worttrennung Sport-di-rek-tor
Wortzerlegung SportDirektor
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Leiter der für die sportlichen Belange (im Gegensatz zu den wirtschaftlichen Belangen) zuständigen Abeilung eines Sportvereins, auch eines Unternehmens oder einer Behörde
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein hauptamtlicher Sportdirektor
als Akkusativobjekt: einen Sportdirektor verpflichten, entlassen
in Präpositionalgruppe/-objekt: jmdn. zum Sportdirektor befördern
in Koordination: Trainer und Sportdirektor
als Genitivattribut: der Posten, die Aufgaben des Sportdirektors
Beispiele:
Wer stimmberechtigtes Mitglied wird, bestimmt [der Verein] […]. Dadurch gibt es bei den Sachsen sehr schnelle Entscheidungsprozesse: Sportdirektor Ralf Rangnick hat das letzte Wort im sportlichen Bereich, Mintzlaff im wirtschaftlichen. [Welt am Sonntag, 22.10.2017, Nr. 43]
Vertragsverlängerungen und Transferentscheidungen sind beim FC Bayern der Kompetenzbereich von Sportdirektor Nerlinger. [Spiegel, 22.11.2010 (online)]
Österreichs Fußball‑ Nationalspieler Herbert Prohaska will mit Ende der Saison seine aktive Laufbahn beenden und wird voraussichtlich Sportdirektor bei seinem Klub Austria Wien werden. [Berliner Zeitung, 29.12.1988]
Mit zwei Mitgliedern der Lawinenwarnkommission hatte sich der Sportdirektor des Kurortes[…] auf den Weg gemacht, um die Lawinengefahr am Stubnerkogel‑Hang zu erkunden. [Neues Deutschland, 21.02.1987]
»Es ist schlimm, wenn der Automobilsport enthauptet wird«, wetterte Jean Todt, Sportdirektor von Peugeot, »schlimm für die Wirtschaft, die Industrie und den Sport.« [Der Spiegel, 03.12.1984]
2.
Leiter eines Sportverbands
Kollokationen:
mit Genitivattribut: der Sportdirektor des Skiverbandes, Schwimmverbandes, des Fußballbundes
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Sportdirektor beim Skiverband, Fußballbund
Beispiele:
Wolfgang Willam, Sportdirektor des Deutschen Turner‑Bundes (DTB), wird bei den Wahlen des Weltverbandes […] für den Posten eines Vizepräsidenten kandidieren. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2016]
Im internen Machtkampf um Nominierungs‑Kompetenzen hat Örjan Madsen als Sportdirektor des Deutschen Schwimmverbandes nach einem Krisengespräch die Entscheidungsgewalt an sich gezogen und weitreichende Strukturveränderungen […] angekündigt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.07.2006]
Siege seien »wichtig für das Land«, feuerte Manzur Hussain Atif, der Sportdirektor des pakistanischen Hockey‑Verbandes, seine Nationalmannschaft an. [Der Spiegel, 11.01.1982]
Dennoch sieht Bundestrainer Heinz Ostermann aus Saarbrücken, der in seinem Verband demnächst in die Position des Sportdirektors aufrücken wird, diese Plazierungen im Vorderfeld als einen Erfolg an. [Die Zeit, 18.10.1974, Nr. 43]
Am 1. Oktober 1969 übernimmt Hans‑Joachim Petersen den neu geschaffenen Posten eines Sportdirektors im Deutschen Segler‑Verband. [Neues Deutschland, 28.09.1969]

Typische Verbindungen zu ›Sportdirektor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Basketball-Bund Bundesligist Bundestrainer Cheftrainer DEB DEU DTB Eishockey-Bund Eislauf-Union Eisschnelllauf-Gemeinschaft Fechter-Bund Fußball-Bund Fußball-Bundesligist Handball-Bund Leichtathletik-Verband Personalunion Post Posten Ruderverband Schlittenverband Schwimm-Verband Schwimmverband Schützenbund Segler-Verband Ski-Verband Skiverband Trainer Turner-Bund Turnerbund hauptamtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sportdirektor‹.

Zitationshilfe
„Sportdirektor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sportdirektor>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportcrack
Sportcoupé
Sportclub
Sportchef
Sportbund
Sportdisziplin
Sportdress
Sporteinrichtung
Sportel
Sporteln