Sportdisziplin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSport-dis-zi-plin · Sport-dis-zip-lin
WortzerlegungSportDisziplin2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beide haben sich Sportdisziplinen ausgesucht, bei denen es darauf ankommt, vor der Konkurrenz im Ziel zu sein.
Die Zeit, 03.04.1995, Nr. 14
Bei sechs Olympischen Spielen, zwischen 1900 und 1920, war das Tauziehen olympische Sportdisziplin.
o. A. [(dpa)]: Tauziehen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Im Interesse der Olympischen Spiele schlechthin sollten die Olympischen Winterspiele 1968 von den alpinen Sportdisziplinen befreit werden.
Die Zeit, 01.12.1967, Nr. 48
Berlin - Als Hobby für viele ist Gymnastik schon immer beliebt - als Sportdisziplin holte erst Magdalena Brzeska die rhythmische Gymnastik aus der Randsportecke.
Die Welt, 27.12.1999
Ich habe in den verschiedenen Sportdisziplinen immer genau das gemacht, was man nicht machen sollte.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2004
Zitationshilfe
„Sportdisziplin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sportdisziplin>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportdirektor
Sportcrack
Sportcoupé
Sportclub
Sportchef
Sportdress
Sporteinrichtung
Sportel
sporteln
Sportenthusiast