Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sportleben

Grammatik Substantiv
Worttrennung Sport-le-ben

Verwendungsbeispiele für ›Sportleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Tochter bekommt jetzt 15000 Euro, so viel, wie er in seinem ganzen Sportleben nicht verdient hat. [Die Zeit, 08.09.2004, Nr. 37]
Als er sich anschickte, wieder ins Sportleben zurückzukehren, gab es viele, die dies verhindern wollten. [Die Zeit, 13.02.1961, Nr. 07]
Als 1933 die Partei an die Macht kam, hat sie versucht, das gesamte Sportleben an sich zu ziehen. [o. A.: Einundsiebzigster Tag. Freitag, 1. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4749]
Man muß zu diesem traurigen Kapitel des deutschen Sportlebens grundsätzlich Stellung nehmen, denn so wie bisher geht es nicht weiter. [Die Zeit, 22.04.1954, Nr. 16]
So kurz läßt sich scheinbar der Wandel im englischen Sportleben zusammenfassen. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.1995]
Zitationshilfe
„Sportleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sportleben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportklub
Sportklettern
Sportkleidung
Sportkleid
Sportkette
Sportlehrer
Sportlehrerin
Sportler
Sportlerball
Sportlerheim