Sportskanone, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sportskanone · Nominativ Plural: Sportskanonen
Nebenform Sportkanone · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sportkanone · Nominativ Plural: Sportkanonen
Worttrennung Sports-ka-no-ne ● Sport-ka-no-ne (computergeneriert)
Wortzerlegung SportKanone
eWDG

Bedeutung

salopp Könner auf einem besonderen sportlichen Gebiet
Beispiele:
er ist eine Sportskanone im Kegeln, Tennis
eine Sportskanone im Eiskunstlauf sein

Thesaurus

Synonymgruppe
Athlet · ↗Sportler · ↗Sportsmann  ●  Sportskanone  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sportskanone‹, ›Sportkanone‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sportskanone‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sportskanone‹, ›Sportkanone‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist die Mutter von drei Kindern eine echte Sportskanone.
Die Welt, 21.08.2002
Um das zu schaffen, muß man schon kriminell, intellektuell oder eine Sportskanone sein.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.1998
Vor mir ist ein kleiner Junge, hinter mir eine Sportskanone, jedenfalls sieht er so aus.
Die Zeit, 26.07.2004, Nr. 30
Er war eine Sportskanone, nie krank, wir liebten das Segeln.
Bild, 04.02.1999
Außerdem sind sie die absoluten Sportskanonen unter den Tieren des Waldes und der Tierwelt überhaupt.
Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 193
Zitationshilfe
„Sportskanone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sportskanone>, abgerufen am 08.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sportskamerad
Sportsitz
Sportsgeist
Sportsfreundin
Sportsfreund
Sportsleute
Sportsmann
sportsmäßig
Sportsoziologie
Sportspiel