Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Spottlied, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Spottlied(e)s · Nominativ Plural: Spottlieder
Aussprache 
Worttrennung Spott-lied
Wortzerlegung Spott Lied, spotten Lied
eWDG

Bedeutung

Lied, das jmdn., etw. verspottet
Beispiel:
An solchen Tagen war der Respekt vor der Obrigkeit, vor dem Gutsbesitzer und dem Amtmann vergessen, und manches Spottlied sprang aus den übermütigen Kehlen [ WilleUsedom143]

Thesaurus

Synonymgruppe
Couplet · Kabarett-Chanson · Kabarettsong · Spottlied
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Spottlied‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spottlied‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spottlied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir machen uns Mut und singen das Spottlied über die Zeit. [Die Zeit, 16.07.2001, Nr. 29]
Sie bügelte bedächtig ihren Büstenhalter, und weit entfernt begann John, der blendende John, ein Spottlied zu singen. [Die Zeit, 03.05.1985, Nr. 19]
Ja, sie scheint Spottlieder auf uns und den Weltkonzern zu singen! [Die Zeit, 13.11.1995, Nr. 46]
Ein ungeheurer Tumult entstand, einige stimmten Spottlieder an, andere schrien verzweifelt auf und verlangten ihre Stöcke. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.1997]
Besonders Opferfeste, Hochzeiten und Triumphe boten Gelegenheiten, an denen man sich die Freiheit zu Spottliedern herausnehmen durfte. [Angelis, Alberto de u. a.: Rom. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 35120]
Zitationshilfe
„Spottlied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spottlied>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spotting
Spottgelächter
Spottgeld
Spottgedicht
Spottgeburt
Spottlust
Spottname
Spottpreis
Spottrede
Spottreim