Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sprühregen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Sprüh-re-gen
Wortzerlegung sprühen Regen
eWDG

Bedeutung

feiner, leichter Regen, Nieselregen
Beispiel:
ein feiner, glitzernder Sprühregen
bildlich
Beispiel:
etwa hundert Schritte vor uns ging ein Sprühregen von Schrapnellkugeln nieder [ Kisch1,195]

Thesaurus

Synonymgruppe
Nieselregen · Sprühregen  ●  Salzburger Schnürlregen  österr. · Schürlregen  österr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sprühregen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprühregen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sprühregen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber am Ende bleibt von ihm nur eine verwischte Silhouette im Sprühregen. [Der Tagesspiegel, 09.11.2003]
Und es wird wieder Sprühregen geben, da ist sie sich sicher, vielleicht wieder in einem halben Jahr. [Der Tagesspiegel, 14.07.2003]
Heute bleibt es zunächst überwiegend stark bewölkt und es kommt gebietsweise zu leichtem Regen oder Sprühregen. [Die Zeit, 28.02.2012 (online)]
Heute ist es verbreitet bedeckt, teils auch neblig trüb und es fällt zeitweise Regen oder Sprühregen. [Die Zeit, 18.02.2012 (online)]
Heute ist es meist stark bewölkt und zeitweise fällt etwas Regen oder Sprühregen. [Die Zeit, 23.12.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Sprühregen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spr%C3%BChregen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprühpflaster
Sprühnebel
Sprühmittel
Sprühgerät
Sprühfleckenkrankheit
Sprühtrocknung
Sprühwagen
Sprühwasser
Spucht
Spucke