Sprachspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sprachspiel(e)s · Nominativ Plural: Sprachspiele
WorttrennungSprach-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungSpracheSpiel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber er hält sie für einen veralteten Code, für die Sprachspiele einer zum Untergang bestimmten Welt.
Die Zeit, 01.10.2003, Nr. 40
Oft frage ich mich, ob etwa meine Sprachspiele übersetzt überhaupt verstanden werden.
Der Tagesspiegel, 10.10.2001
Statt einer intersubjektiven Wissenschaftssprache verlangt sie die Analyse formalisierter Sprachspiele.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1994
Die gewöhnlichen Leute positionierten sich täglich gegen den Großen Bruder durch pfiffige, verächtliche Sprachspiele.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 25
So kommen viele der scheinbar sinnlosen Wortkombinationen, Sprachspiele und Selbstgespräche zustande.
Kursbuch, 1966, Bd. 5
Zitationshilfe
„Sprachspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprachspiel>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sprachspezifisch
Sprachsoziologie
Sprachskepsis
Sprachsinn
Sprachsilbe
Sprachspielerei
Sprachstamm
Sprachstatistik
Sprachstil
Sprachstörung