Sprachwissenschaftler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSprach-wis-sen-schaft-ler
WortzerlegungSpracheWissenschaftler
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wissenschaftler auf dem Gebiet der Sprachwissenschaft

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Linguist · Sprachwissenschaftler
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil ihm die Musik seines Nachbarn (31) zu laut war, stach ein promovierter Sprachwissenschaftler (29) dreimal auf ihn ein.
Bild, 05.07.2005
Für die Reform sind jetzt eigentlich nur noch die wenigen Sprachwissenschaftler, die sie ausgeheckt haben.
Der Tagesspiegel, 18.08.2004
Aber diese Erklärung hat unter Sprachwissenschaftlern heute nicht mehr viele Freunde.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 27
Und er verteidigt den neuen Sprachgebrauch gegen das klassische Latein wie nur ein modernster Sprachwissenschaftler.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26213
Als fähiger Sprachwissenschaftler und Theologe spielte er bei der Revision der madagassischen Bibel und der Schaffung einer madagassischen theologischen Literatur eine bedeutende Rolle.
Myklebust, O. G.: Dahle. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21264
Zitationshilfe
„Sprachwissenschaftler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprachwissenschaftler>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprachwissenschaft
Sprachwissen
sprachwidrig
Sprachwerk
Sprachwechsel
sprachwissenschaftlich
Sprachwitz
Sprachzeichen
Sprachzentrum
Sprachzirkel