Sprachzentrum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSprach-zen-trum · Sprach-zent-rum
WortzerlegungSpracheZentrum
eWDG, 1976

Bedeutung

Medizin Teil des Großhirns
a)
Teil des Großhirns in dem das Sprechen gesteuert wird
b)
Teil des Großhirns in dem das Verstehen von Sprache zustande kommt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gehirn Hirnhälfte Störung aktivieren klassisch lähmen motorisch schädigen stören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprachzentrum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Lokalisierung der Gehirnfähigkeiten hat die neuere Physiologie bestätigt, doch ist bisher nur das Sprachzentrum gefunden worden.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
Erst infolge der höheren Ausbildung des perzeptorischen Sprachzentrums erwacht die Nachahmung und damit entsteht die Grundlage zur Ausbildung des motorischen Sprachzentrums.
Schädel, E.: Das Sprechenlernen unserer Kinder, Leipzig: Brandstetter 1905, S. 55
In einem Fall erfolge der Einsatz in einem Sprachzentrum und ansonsten in der Verwaltung der Einrichtung.
Der Tagesspiegel, 07.03.2005
Er habilitierte mit einer Arbeit über die Sprachzentren des Gehirns.
Die Welt, 13.12.1999
Der Schreiber, der ihre Hirnströme registriert, zeichnet einen steilen Berg als Signal aus dem Sprachzentrum.
Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17
Zitationshilfe
„Sprachzentrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprachzentrum>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprachzeichen
Sprachwitz
sprachwissenschaftlich
Sprachwissenschaftler
Sprachwissenschaft
Sprachzirkel
Sprachzweig
spratzen
Spray
Spraydose