Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sprecherlaubnis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sprecherlaubnis · Nominativ Plural: Sprecherlaubnisse
Aussprache 
Worttrennung Sprech-er-laub-nis
eWDG

Bedeutung

Erlaubnis zur Unterredung mit einem Strafgefangenen
Beispiel:
dem Verteidiger, den Angehörigen des Angeklagten wurde Sprecherlaubnis erteilt

Verwendungsbeispiele für ›Sprecherlaubnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keine Sprecherlaubnis erhält auch Ministerpräsident Koch, der auf der für den 18. November geplanten Kundgebung der Gewerkschaften auftreten wollte. [Die Welt, 16.10.2003]
Weitere Erleichterungen der Haft betreffen Besuche von Personen, die nicht Verwandte sind, Briefwechsel mit der Außenwelt, Sprecherlaubnis für die Gefangenen untereinander etc. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Zitationshilfe
„Sprecherlaubnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprecherlaubnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprecherin
Sprecheridentifizierung
Sprechergruppe
Sprechererkennung
Sprecherausschuss
Sprecherwechsel
Sprecherzieher
Sprecherziehung
Sprechfunk
Sprechfunkanlage