Sprechtag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSprech-tag
WortzerlegungsprechenTag1
eWDG, 1976

Bedeutung

Wochentag, an dem eine öffentliche Einrichtung, besonders eine Behörde, für das Publikum zur Verfügung steht
Beispiele:
die Wohnungskommission hat jeden Dienstag Sprechtag
heute ist kein Sprechtag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürgerberater Gleichstellungsbeauftragte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprechtag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das klingelt an den beiden Sprechtagen in einer Tour.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2004
Die einzige Ärztin im Hause fertigt an ihrem Sprechtag zwischen neun und elf Uhr fünfundzwanzig Patienten ab.
Die Zeit, 14.04.1978, Nr. 16
Für die Beratung sind im Benehmen mit den Landesärzten die erforderlichen Sprechtage durchzuführen;
o. A.: Bundessozialhilfegesetz (BSHG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Der Rechtsanwalt darf weder eine Zweigstelle einrichten noch auswärtige Sprechtage abhalten.
o. A.: Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
An den Sprechtagen stehen alle Zimmertüren von Wohnungsämtern, Meldestellen, Katasterbüros, ABI-Sekretariaten, Bürgermeisterstübchen weit offen.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 22
Zitationshilfe
„Sprechtag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprechtag>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprechstundenhilfe
Sprechstundenhelferin
Sprechstundenhelfer
Sprechstunde
Sprechstimme
Sprechtakt
Sprechtaste
Sprechtechnik
sprechtechnisch
Sprechtempo