Sprechvermögen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSprech-ver-mö-gen
WortzerlegungsprechenVermögen1

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausdrucksform · ↗Sprache · Sprechvermögen
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie verlor ihr Sprechvermögen und musste es - ebenso wie das Schreiben - mühsam wieder erlernen.
Der Tagesspiegel, 06.04.2002
Wir erfahren, daß sie in lodernden Flammen ihr Sprechvermögen verloren hat, dafür aber um so besser zittern kann.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1994
Sprechvermögen, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit sind nicht ausreichend entwickelt, sie ist nicht schulreif.
Die Zeit, 28.08.1970, Nr. 35
Der sitzt bereits seit zehn Uhr morgens am Tresen und klagt über Symptome wie Tunnelblick und schwindendes Sprechvermögen.
Die Welt, 16.06.2004
Vertraute des Schauspielers sagten, seine teilweise Gesichtslähmung sei fast ganz verschwunden und sein Sprechvermögen praktisch wieder hergestellt.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.2001
Zitationshilfe
„Sprechvermögen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprechvermögen>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprechverkehr
Sprechverbot
Sprechverbindung
Sprechübung
Sprechtrichter
Sprechversuch
Sprechweise
Sprechwerkzeug
Sprechwissenschaft
Sprechzeit