Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sprengmeister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sprengmeisters · Nominativ Plural: Sprengmeister
Aussprache 
Worttrennung Spreng-meis-ter
Wortzerlegung sprengen1 Meister
eWDG

Bedeutung

Facharbeiter, der im Hochbau, Tiefbau, Bergbau, in Steinbrüchen Sprengungen ausführt oder beaufsichtigt
Beispiel:
die Bombe wurde von einem Sprengmeister entschärft

Thesaurus

Synonymgruppe
Schießberechtigter · Sprengberechtigter  ●  Sprengbefugter  österr. · Sprengmeister  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sprengmeister‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprengmeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sprengmeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Titel Sprengmeister, eine jede Literatur betreffend, wäre wohl angebrachter. [Die Zeit, 04.09.1981, Nr. 37]
So können die Sprengmeister den Zeitpunkt der Explosion genau berechnen. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.1999]
Würde sonst außer den Sprengmeistern noch jemand über Herrn Nobel reden? [Der Tagesspiegel, 08.12.2000]
Eigentlich war vorgesehen, sie an Ort und Stelle von einem Sprengmeister entschärfen zu lassen. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.1998]
Der Sprengmeister, der vormals als höflich und zuvorkommend galt, fluchte plötzlich, wurde ausfallend, halsstarrig und wankelmütig. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Sprengmeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprengmeister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprengloch
Sprengladung
Sprengkörper
Sprengkraft
Sprengkopf
Sprengmine
Sprengmittel
Sprengniet
Sprengpatrone
Sprengpunkt