Sprungübung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSprung-übung
WortzerlegungSprungÜbung
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
Sprungübungen im Gymnastikunterricht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Unfall ereignete sich bei einer fünftägigen Sprungübung mit mehr als 1000 Teilnehmern.
Die Zeit, 15.05.2013 (online)
Den Ball bekam Bierhoff erst bei einer Sprungübung zu sehen, aber da durfte nur die Hand genommen werden.
Die Welt, 05.09.2001
Die Sprungübungen sind also eine wertvolle Hilfe für die körperliche Gesamterziehung.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 74
Noch immer darf sie kaum Sprungübungen machen für die Stärkung der Muskulatur.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1999
Wenn zum Beispiel im ersten Kernstück Stützübungen vorherrschen, dann sind im zweiten Kernstück vorwiegend Sprungübungen auszuführen.
Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 58
Zitationshilfe
„Sprungübung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprungübung>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprungturm
Sprungtuch
Sprungtemperatur
Sprungtechnik
Sprungstellung
sprungweise
Sprungwerk
Sprungwurf
Spucht
spuchtig