Sprunggelenk

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSprung-ge-lenk (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anatomie Gelenk zwischen den Unterschenkelknochen u. der Fußwurzel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenband Außenbandanriß Außenbanddehnung Außenbandriss Blessur Bänderanriss Bänderdehnung Bänderriss Bänderverletzung Bänderzerrung Entzündung Innenband Innenbandanriss Innenbandriss Kapselanriß Kapseleinriß Kapselriss Kapselverletzung Kapselzerrung Knochenabsplitterung Prellung Stauchung Verrenkungsbruch laborieren link lädiert operieren operiert recht zuziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprunggelenk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt ist es seit einiger Zeit so, dass ich kein Problem mehr habe, vor allem nicht mit meinem Sprunggelenk », bekannte er.
Die Zeit, 14.01.2013 (online)
Dass er nicht noch mehr glänzen konnte, lag an den Problemen mit dem Sprunggelenk.
Der Tagesspiegel, 19.07.2003
Schließlich aber konnte ich die Riemen oberhalb der Sprunggelenke befestigen.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 133
Der Blutspat (34) ist eine Erweiterung der über das Sprunggelenk laufenden Ader.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 599
Und Blut rann dem Rotschimmel in einem dünnen Bande über Sprunggelenk und Fessel hinab.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1917], S. 3
Zitationshilfe
„Sprunggelenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprunggelenk>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprungfederrahmen
Sprungfedermatratze
Sprungfeder
Sprungfallschirm
sprungelastisch
Sprunggrube
sprunghaft
Sprunghaftigkeit
Sprunghöhe
Sprunghügel