Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sprungkasten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sprungkastens · Nominativ Plural: Sprungkästen
Worttrennung Sprung-kas-ten
Wortzerlegung Sprung Kasten

Verwendungsbeispiele für ›Sprungkasten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch falsches Auflegen der Latte und Justieren des Abstandes zum Sprungkasten, glaubt Stolle, seien zuletzt in Dortmund mindestens 45 Minuten verloren gegangen. [Die Welt, 13.06.2001]
Und daß Glasfiber den "Einstichschlag" in den Sprungkasten besser schluckt, Verletzungen vermindert und auch bruchsicherer als alle anderen Stangen ist. [Die Zeit, 09.03.1962, Nr. 10]
Und daß Glasfiber den „Einstichschlag“ in den Sprungkasten besser schluckt, Verletzungen vermindert und auch bruchsicherer als alle anderen Stangen ist. [Die Zeit, 09.03.1962, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Sprungkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprungkasten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprunghügel
Sprunghöhe
Sprunghaftigkeit
Sprunggrube
Sprunggelenk
Sprungkraft
Sprunglatte
Sprunglauf
Sprungschanze
Sprungschicht