Sprunglauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSprung-lauf (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Sprunglauf‹ als Letztglied: ↗Spezialsprunglauf
eWDG, 1976

Bedeutung

Skisport das Springen von einer Sprungschanze, Skispringen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Endstand Kombination Normalschanze

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sprunglauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Sprunglauf von der Großschanze durfte das deutsche Team noch vom Titel träumen.
Die Zeit, 04.03.2011 (online)
Es passierte in den ersten Minuten des Aufwärmprogramms, beim Sprunglauf stöhnte Kiraly plötzlich auf, verzerrte das Gesicht und knickte dann zusammen.
Der Tagesspiegel, 17.01.2004
Den Höhepunkt der berühmten Schirennen auf Holmenkollen bei Oslo bildete wie immer der Sprunglauf am Sonntag.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 02.03.1936
Unter den Anlässen der Woche, die an Reichhaltigkeit nichts zu wünschen übrig ließen, war der Sprunglauf auf der Plessurschanze das Ziel einer Völkerwanderung.
Völkischer Beobachter, 02.03.1933
Mit Angehörigen der Reichswehr und der Landespolizei nahmen an dem Sprunglauf und Geländelauf des Schigaues Bayerwald in Eisenstein ungefähr 100 Mann teil.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1932
Zitationshilfe
„Sprunglauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprunglauf>, abgerufen am 16.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprunglatte
sprungkräftig
Sprungkraft
Sprungkasten
Sprunghügel
Sprungschanze
Sprungschicht
Sprungschritt
Sprungseil
Sprungstab