Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sprungseil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sprungseil(e)s · Nominativ Plural: Sprungseile
Aussprache 
Worttrennung Sprung-seil
Wortzerlegung Sprung Seil
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(in der Mitte verdicktes, an den Enden mit Griffen versehenes) Seil zum Seilspringen

Verwendungsbeispiele für ›Sprungseil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon lässt er besser seine geschwollenen Finger und greift zum Sprungseil. [Die Zeit, 19.06.2000, Nr. 25]
Er nimmt sein Sprungseil mit, und wir haben ja auch einen Physiotherapeuten dabei, so daß er krankengymnastisch betreut werden kann. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.1995]
Das Band ist abnehmbar und soll auch als Hundeleine oder als Sprungseil verwendbar sein. [Die Zeit, 25.12.1981, Nr. 53]
Beim Training wird der Tennis‑Schläger schon mal mit dem Sprungseil getauscht. [Bild, 10.05.2001]
Bei der Untersuchung wird laut Krah das Sprungseil einer genauen Sichtkontrolle unterzogen. [Der Tagesspiegel, 22.07.2003]
Zitationshilfe
„Sprungseil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sprungseil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sprungschritt
Sprungschicht
Sprungschanze
Sprunglauf
Sprunglatte
Sprungstab
Sprungstelle
Sprungstellung
Sprungtechnik
Sprungtemperatur