Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Störung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Störung · Nominativ Plural: Störungen
Aussprache 
Worttrennung Stö-rung (computergeneriert)
Wortzerlegung stören -ung
Wortbildung  mit ›Störung‹ als Erstglied: Störungsausläufer · Störungsbild · Störungserscheinung · Störungsfront · Störungsmanöver · Störungsmelder · Störungsquelle · Störungsschutz · Störungsstelle · Störungssuche · Störungssucher · Störungsursache · Störungszone · störungsfrei · störungslos · störungssicher
 ·  mit ›Störung‹ als Letztglied: Affektstörung · Angststörung · Anpassungsstörung · Ansatzstörung · Aufmerksamkeitsstörung · Bahnstörung · Beatmungsstörung · Befindlichkeitsstörung · Belastungsstörung · Betriebsstörung · Bewegungsstörung · Bewusstseinsstörung · Bildstörung · Darmstörung · Denkstörung · Durchblutungsstörung · Ehestörung · Einheilungsstörung · Einschlafstörung · Empfangsstörung · Entwicklungsstörung · Ernährungsstörung · Ess-Störung · Essstörung · Funkstörung · Funktionsstörung · Gedächtnisstörung · Gehstörung · Geistesstörung · Geschmacksstörung · Gesundheitsstörung · Gleichgewichtsstörung · Herzmuskelstörung · Herzrhythmusstörung · Hörstörung · Impulskontrollstörung · Kommunikationsstörung · Kontaktstörung · Konzentrationsstörung · Koordinationsstörung · Kreislaufstörung · Leistungsstörung · Lese-Rechtschreib-Störung · Menstruationsstörung · Panikstörung · Persönlichkeitsstörung · Potenzstörung · Randstörung · Rhythmusstörung · Riechstörung · Ruhestörung · Rundfunkstörung · Schlafstörung · Schluckstörung · Schreibstörung · Sehstörung · Sendestörung · Sensibilitätsstörung · Signalstörung · Sinnesstörung · Sprachentwicklungsstörung · Sprachstörung · Stoffwechselstörung · Stromstörung · Tonstörung · Verdauungsstörung · Verhaltensstörung · Verkehrsstörung · Wachstumsstörung · Wahrnehmungsstörung · Weichenstörung · Zirkulationsstörung · Zwangsstörung · Zyklusstörung
eWDG

Bedeutung

Minderung der gewohnten Ordnung
a)
Abhaltung von der Arbeit, von einer Tätigkeit, Belästigung
Beispiele:
eine unliebsame, peinliche, lästige Störung
bitte, entschuldigen Sie die Störung!
er beklagte sich über die dauernden Störungen
b)
Beeinträchtigung, Behinderung
Beispiele:
eine plötzliche, vorübergehende, funktionelle Störung
eine technische Störung (= Mangel)
Meteorologieeine atmosphärische Störung (= wanderndes Tiefdruckgebiet)
die Störung des Verkehrs, der Ruhe
eine Störung in der Produktion
eine Störung (= Defekt) im Motor
eine Störung (= mangelnde Funktion) des Bewusstseins
Störungen verursachen, beseitigen
bei der schlechten Witterung kam es zu Störungen in der Ernte
die Störungen, welche … in unser Familienleben getragen wurden [ Th. MannKrull8,278]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Beeinträchtigung · Betriebsstörung · Fehlfunktion · Störung · Unregelmäßigkeit  ●  Glitch  fachspr., Jargon, engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Störung · Tief · Tiefdruckgebiet
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Buys-Ballot-Regel · barisches Windgesetz
Synonymgruppe
Störung · Unterbrechung
Assoziationen
Geologie
Synonymgruppe
Dislokation · Störung
Politik
Synonymgruppe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Störung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Störung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Störung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Kind, das in den entscheidenden ersten Monaten keine Bindung aufbauen kann, trägt Störungen davon. [Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 191]
Da es überwältigend vielen Männern so geht, handelt es sich um eine kollektive Störung. [Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann – Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 130]
Nunmehr haben wir die Frage nach der Tiefe der Störungen zu stellen. [Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 102]
Dieses überraschende Ergebnis erklärt sich möglicherweise durch eine Störung der Regulation. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 279]
Zu »traumatischen Störungen« habe das nicht geführt, aber »unvergesslich« sei es doch geblieben. [Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Störung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/St%C3%B6rung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Störtätigkeit
Störtrupp
Störstelle
Störsignal
Störsicherheit
Störungsausläufer
Störungsbild
Störungserscheinung
Störungsfeuer
Störungsfront