Störungsbild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Störungsbild(e)s
WorttrennungStö-rungs-bild (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vieles ist gemeinsam mit dem Störungsbild der chronisch kalten Füße.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 410
Ich sehe die Zunahme der Diagnosen vor allem als eine normale Folge der wissenschaftlichen Kenntnisse über das Störungsbild sowie der therapeutischen Möglichkeiten.
Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06
Seltenere Methoden sehen sich einem kleineren Spektrum gegenüber und könnten sich so auf einzelne, prognostisch günstigere Störungsbilder spezialisieren.
Die Zeit, 11.09.1992, Nr. 38
Seit nahezu 50 Jahren werden Kinder mit diesem Störungsbild erfolgreich mit Stimulanzien behandelt.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1996
Hinsichtlich der soziodemographischen Zusammensetzung psychosomatisch Erkrankter sind bei den einzelnen Störungsbildern erhebliche Unterschiede festgestellt worden.
Schulz, Wolfgang u. Gerhards, Friedemann: Psychosomatik. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 28874
Zitationshilfe
„Störungsbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Störungsbild>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Störungsausläufer
Störung
Störtrupp
Störtätigkeit
Störstelle
Störungserscheinung
Störungsfeuer
störungsfrei
Störungsfront
störungslos