Stück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stück(e)s · Nominativ Plural: Stücke
Nebenformen Stück · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stück(e)s · Nominativ Plural: Stück (bei Maßangabe)
Nebenformen landschaftlich, salopp Stück · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stück(e)s · Nominativ Plural: Stücker
Aussprache
Wortbildung mit ›Stück‹ als Erstglied: ↗Stückaktie · ↗Stückchen · ↗Stückeschreiber · ↗Stückfass · ↗Stückgut · ↗Stückkohle · ↗Stückkosten · ↗Stückkurs · ↗Stückliste · ↗Stücklohn · ↗Stückwerk · ↗Stückzahl · ↗Stückzeit · ↗Stückzins · ↗stückelos · ↗stückweise
 ·  mit ›Stück‹ als Letztglied: ↗10-Pfennig-Stück · ↗Abfallstück · ↗Achselstück · ↗Achtgroschenstück · ↗Akrobatenstück · ↗Aktenstück · ↗Ansatzstück · ↗Anstandsstück · ↗Artistenstück · ↗Ausstattungsstück · ↗Ausstellungsstück · ↗Bauchstück · ↗Bauernstück · ↗Bekleidungsstück · ↗Belegstück · ↗Bestandstück · ↗Bestimmungsstück · ↗Bettstück · ↗Beutestück · ↗Beweisstück · ↗Blumenstück · ↗Boulevardstück · ↗Bratenstück · ↗Bravourstück · ↗Brotstück · ↗Bruchstück · ↗Bruststück · ↗Bubenstück · ↗Bühnenstück · ↗Charakterstück · ↗Dekorationsstück · ↗Dokumentarstück · ↗Drecksstück · ↗Dreckstück · ↗Einmarkstück · ↗Einpfennigstück · ↗Einrichtungsstück · ↗Einzelstück · ↗Erbstück · ↗Erfolgsstück · ↗Erinnerungsstück · ↗Ersatzstück · ↗Erstlingsstück · ↗Familienstück · ↗Felsenstück · ↗Felsstück · ↗Filetstück · ↗Fleischstück · ↗Frachtstück · ↗Frühstück · ↗Fundstück · ↗Futterstück · ↗Fünfziggroschenstück · ↗Gangsterstück · ↗Ganovenstück · ↗Gaunerstück · ↗Gebäckstück · ↗Gegenstück · ↗Gegenwartsstück · ↗Geldstück · ↗Gepäckstück · ↗Gesangsstück · ↗Gesangstück · ↗Gesellenstück · ↗Gesellschaftsstück · ↗Glanzstück · ↗Goldstück · ↗Grasstück · ↗Groschenstück · ↗Grundstück · ↗Guss-Stück · ↗Gussstück · ↗Halsstück · ↗Handstück · ↗Hauptstück · ↗Hautstück · ↗Hefestück · ↗Heldenstück · ↗Herzstück · ↗Holzstück · ↗Husarenstück · ↗Hörstück · ↗Jagdstück · ↗Kabinettstück · ↗Kammstück · ↗Kernstück · ↗Kinderstück · ↗Klavierstück · ↗Kleidungsstück · ↗Konversationsstück · ↗Konzertstück · ↗Kopfstück · ↗Kriminalstück · ↗Kuchenstück · ↗Kunststück · ↗Kupferstück · ↗Landstück · ↗Lehrstück · ↗Lendenstück · ↗Lesestück · ↗Lieblingsstück · ↗Lokalstück · ↗Markstück · ↗Mauerstück · ↗Meisterstück · ↗Metallstück · ↗Miststück · ↗Mittelstück · ↗Mundstück · ↗Museumsstück · ↗Musikstück · ↗Musterstück · ↗Möbelstück · ↗Nachtstück · ↗Oberbekleidungsstück · ↗Orchesterstück · ↗Parabelstück · ↗Paradestück · ↗Piratenstück · ↗Plunderstück · ↗Prachtstück · ↗Probestück · ↗Prosastück · ↗Prunkstück · ↗Prüfstück · ↗Randstück · ↗Rasenstück · ↗Renommierstück · ↗Repertoirestück · ↗Reststück · ↗Rinderstück · ↗Rippenstück · ↗Rückenstück · ↗Rührstück · ↗Salonstück · ↗Sammelstück · ↗Sammlerstück · ↗Schandstück · ↗Schaustück · ↗Schelmenstück · ↗Schluss-Stück · ↗Schlussstück · ↗Schmuckstück · ↗Schriftstück · ↗Schulterstück · ↗Schwanzstück · ↗Seestück · ↗Seitenstück · ↗Silberstück · ↗Spektakelstück · ↗Spitzenstück · ↗Sprengstück · ↗Stoffstück · ↗Straßenstück · ↗Talerstück · ↗Tanzstück · ↗Taschenspielerstück · ↗Teilstück · ↗Tendenzstück · ↗Textstück · ↗Theaterstück · ↗Tonstück1 · ↗Tonstück2 · ↗Tortenstück · ↗Uniformstück · ↗Unterhaltungsstück · ↗Verbindungsstück · ↗Versatzstück · ↗Verschluss-Stück · ↗Verschlussstück · ↗Virtuosenstück · ↗Volksstück · ↗Vorderstück · ↗Vortragsstück · ↗Wagestück · ↗Wagstück · ↗Weibsstück · ↗Weibstück · ↗Werkstück · ↗Wertstück · ↗Wurststück · ↗Wäschestück · ↗Zauberstück · ↗Zehnmarkstück · ↗Zehnpfennigstück · ↗Zeitstück · ↗Zierstück · ↗Zuckerstück · ↗Zugstück · ↗Zwischenstück · ↗Übungsstück
 ·  mit ›Stück‹ als Grundform: ↗stücken
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Pl. -e
einzelner (willkürlich, gewaltsam abgetrennter) Teil eines Ganzen
Beispiele:
das Hochwasser hat große Stücke vom Ufer abgerissen
sie zerriss den Brief und warf die Stücke ins Feuer
ein Stück (von etw.) abbeißen
ein Stückchen Pappe
ich habe ein schönes Stück Fleisch, Lendenbraten, Wurst, geräucherten Schinken gekauft
umgangssprachlich er hat das größte Stück erwischt
ein Stück frisches Brot
ein (kurzes, langes) Stück Bindfaden, Draht
ein Stück vom Fleisch abschneiden
hast du ein Stück von dem Stoff übrig?
landschaftlich Käse, Wurst im, am Stück (= nicht in Scheiben geschnitten, nicht aufgeschnitten) kaufen
ich konnte ein Stück, Stückchen Himmel, ein Stück des Himmels sehen
der Autor will ein Stück Vergangenheit lebendig machen
sie hat ein Stück, Stückchen Welt gesehen
die Möbel bedeuteten ihm ein Stück Heimat
ich habe leider nur ein Stück von dem Vortrag gehört
[worauf der Pudel den Zucker zerbiss] und nun Stück für Stück gemächlich auffraß [RennKindheit127]
Alle ... schnitten mit dem Messer Stücke Fleisch [aus dem gefallenen Pferd] heraus [RennKrieg364]
in wilder Fahrt hörte Hermann Stücke (= Bruchstücke) von Sätzen [SeghersAusflug91]
denn er [Thälmann] ist ein Stück von uns [TurekWende111]
in Stücke
Beispiele:
einen Brief in (kleine) Stücke (zer)reißen
alles in Stücke schlagen wollen
Kartoffeln, Fleisch, Schinken in kleine Stücke schneiden
der Teller zerbrach in tausend Stücke
Es wurden Arbeiter […] beim Sprengen in Stücke gerissen [Kellerm.Tunnel140]
Sie werfen mit Fußtritten die Amphora um, die in Stücke geht (= entzweigeht) [BrechtCaesar127]
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlich sich für jmdn. in Stücke reißen lassen (= sich für jmdn. völlig aufopfern, alles für jmdn. tun)
bei Mengenangabe meist Pl. »Stück«
einzelner (abgetrennter) Teil eines Ganzen, der selbst ein Ganzes, eine Einheit bildet, in sich abgegrenzter, geschlossener Teil eines Ganzen
Beispiele:
Kuchen in Stücke schneiden
ein (großes, kleines, dickes, dünnes) Stück Kuchen
ein halbes Stück Torte
er aß drei Stück, Stücke (von dem) Pflaumenkuchen
ein Stück Schokolade
er konnte ganze Stücke (= Abschnitte, Passagen) aus der Odyssee auswendig
Die Betten der Nachbarn nahm er auseinander und trug Stück um Stück in die Höfe [J. RothHiob252]
2.
Pl. -e
Pl. Stück bei Mengenangabe
bestimmte Menge eines Stoffes, Materials, einer Substanz, die ein in sich begrenztes Ganzes bildet (und eine handelsübliche Form, Abmessung hat)
Beispiele:
ein Stück Zucker
er nahm zwei Stück (Zucker) in den Kaffee
ein Stück Seife
ein Stück (= 250 Gramm abgepackte) Butter
zwei Stück, Stücke Butter
das Format dieses Stück (= Bogen) Papiers, dieses Stückes Papier
das Rückenteil und die Ärmel sind aus, in einem Stück geschnitten
ein Stück (= abgegrenzte Fläche) Land besitzen
salopp jmdn. wie ein Stück Dreck, Mist behandeln
salopp er ist ein richtiges Stück Malheur (= er ist ein beklagenswerter Mensch, der immer Pech hat, dem immer ein Missgeschick passiert)
ein paar junge Bäume umschlossen das Herz des Gartens, das Stückchen Rasen [SeghersAusflug56]
ein ausgefuchst freches Stück Prosa [Muttersprache1959]
umgangssprachlich ein schönes Stück Geld(ziemlich) viel Geld
Beispiele:
das hat ein schönes, ordentliches, hübsches Stück Geld gekostet
ein schönes Stück Geld verdienen
ein großes Stück Arbeit (= viel Arbeit, eine große Anstrengung)
Beispiele:
ein großes, schweres, ordentliches Stück Arbeit lag noch vor uns
das war kein leichtes Stück Arbeit
hier ist noch ein (gutes) Stück Arbeit zu leisten
3.
Pl. -e
einzelner (wertvoller) Gegenstand meist aus einer größeren Menge von gleichartigen Gegenständen, besonders Kleidungsstück, Einrichtungsgegenstand
Beispiele:
der Ring war ein seltenes, sehr schönes Stück
die wertvollsten Stücke der Sammlung
umgangssprachlich dieser Mantel, Teppich ist mein bestes, schönstes Stück
Bei jedem neuen Stück, das für den Jungen angeschafft werden mußte, der […] erstaunlich viel Kleidung und Schuhzeug verbrauchte [BredelVäter91]
während er Stück für Stück seiner Kleidung mit der des Hauptmanns tauschte [WiechertErzählungen50]
abscheuliche neue Möbel standen unbekümmert zwischen wundervollen alten Stücken [MusilMann285]
das Wiedereintreffen des Stückes [des Koffers] im Bäder-Hotel [Th. MannTod in Venedig9,496]
salopp, scherzhaft, übertragen
Beispiele:
Vater, unser bestes Stück (= der uns liebste Mensch)
ich war mit meinem besten Stück (= meinem Mann, Frau, meiner Frau, Freundin) im Kino
Pl. Stück bei einer Mengenangabe; »Stück« bezeichnet die Grundeinheit der Menge
Beispiele:
»wieviel Eier möchten Sie haben?« »Zwölf Stück«
die Produktion von Klappfahrrädern wurde gegenüber dem Vorjahr um 50 000 Stück erhöht
die Zigarren kosten 60 Cent das Stück
Am Ende des Jahres 1873 gab es in Deutschland etwa 7 Mio Schweine. 40 Jahre danach […] zählte man mehr als 25 Mio Stück [Urania1963]
umgangssprachlich von Menschen
Beispiel:
Kinder habe ich auch, drei Stück [WerfelBernadette538]
Pl. Stücker, nur im Plural
landschaftlich, salopp Stücker acht (= ungefähr acht)
Beispiele:
das ist schon lange her, so Stücker zehn bis fünfzehn Jahre
so Stücker zehn, zwölf sind dagewesen
»wie viel Kinder hat er?« »Stücker drei« (= »wieviel Kinder hat er?« »Drei«)
Dabei bin ich […] ein Freund von Uhren gewesen, manchmal hatte ich Stücker zwanzig in meiner Wohnung [WelkGrambauer246]
4.
Pl. -e
a)
Theaterstück, Drama
Beispiele:
ein Stück schreiben
ein Stück von N inszenieren, einstudieren, spielen, aufführen
das Stück wird in der Bearbeitung von N gegeben
ein Stück vom Spielplan absetzen
umgangssprachlich das Stück ist durchgefallen
ein erfolgreiches, bekanntes, neues, modernes Stück
die Stücke von Bertolt Brecht, Max Frisch
Diese Stücke [Die Räuber und Fiesco] hatten uns beide sehr begeistert [RennKindheit195]
Wer war eher, der Schauspieler oder der Dichter, welcher ihm Stücke schrieb? [Th. Mann11,39]
b)
Musikstück, besonders kleinere Instrumentalkomposition
Beispiele:
auf dem Klavier ein Stück von N spielen, üben
ein Stück für Klavier
Stücke für Kinder
der Postillon blies […] ein munteres Stückchen [E. T. A. Hoffm.Serapionsbrüder3,422]
5.
a)
Pl. Stück
ein Stück Vieh (= ein einzelnes zum Vieh gezähltes Tier)
Beispiele:
einige Stück Vieh
ein Stück Wild
In Mahnkes Stall liegen die Kühe, zehn Stück Rindvieh [BobrowskiBoehlendorff65]
b)
Pl. -e
fachsprachlich ein Stück (= ein einzelnes Tier aus einer Menge Tiere derselben Art)
Synonym zu Exemplar
Beispiele:
Die Tiere [Hausziegen] waren meist braun gefärbt, doch sahen wir auch schwarze […] Stücke [Urania1962]
während weibliche Stücke des Blauwals eine Körpermasse von 170 t erreichen können [Urania1964]
6.
nur im Singular
salopp, derb, abwertend Mensch
Beispiele:
er ist ein faules, dummes Stück
wie redet dieses Stück mit mir!
sie kam einfach an das Fenster, dieses freche Stück [WaggerlJahr82]
7.
nur adv.
ein Stück (= eine gewisse Teilstrecke eines Weges)
Beispiel:
ich bringe dich noch ein Stück, Stückchen
gehoben ein Stück Weg(e)s
Beispiel:
ich begleite dich noch ein Stück Weg(e)s
ein Stück (= etwas, ein wenig, nicht sehr viel)bezeichnet eine gewisse Strecke, eine unbestimmte Entfernung, einen unbestimmten Grad  
Beispiele:
bis zum Bahnhof müssen wir noch ein Stück gehen
ein Stück spazierengehen
wir sind ein gutes Stück vorangekommen
das Gras ist ein kleines Stück gewachsen
umgangssprachlich das Gras ist ein hübsches, ganzes Stück gewachsen
umgangssprachlich er ist ein Stückchen größer als ich (= er ist ein bißchen größer als ich)
die Zuversicht […] machte Albert Kump um ein gut Stück unternehmender [VictorSchriften3,94]
8.
in Verbindung mit bestimmten Adjektiven
salopp, abwertend
Beispiele:
das ist (denn doch) ein starkes Stück (= eine Unverschämtheit, unerhört)
gestern hat er sich ja wieder mal ein tolles, freches Stück geleistet
umgangssprachlich, veraltend Stückchen (= Streich)
Beispiel:
dann hat die Kathl angefangen, von unseren Possen zu erzählen […] aus Deiner Zeit noch, auch von Dir ein paar Stückchen [E. StraußFreund Hein137]
9.
Beispiel:
große Stücke auf jmdn. halten (= jmdn. sehr schätzen)
umgangssprachlich aus freien Stücken (= von sich aus, freiwillig)
Beispiel:
etw. aus freien Stücken tun
in allen Stücken (= in jeder Hinsicht, in jedem Punkt)
Beispiele:
in manchen Stücken hast du es dir zu leicht gemacht
[er] hielt […] eine so ausgezeichnete und witzige Rede, daß er in allen Stücken Recht bekam [Th. MannBuddenbrooks1,488]
landschaftlich in, an einem Stück (= ununterbrochen, ohne Unterbrechung)
Beispiele:
es hat in einem Stück geregnet
ich habe die ganze Nacht an einem Stück geschlafen
den Urlaub in einem Stück (= zusammenhängend) nehmen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stück · bestücken · stückeln · zerstückeln · Stückgut · Stücklohn · Stückwerk
Stück n. ‘Teil eines Ganzen, für sich bestehendes, eigenes Ganzes (Stück Butter, Seife), gezähltes Exemplar (drei Stück Vieh), Schauspiel, musikalische Komposition’, auch Maßbezeichnung (Stück Tuch, Holz), Hohlmaß, ferner (16. Jh.) ‘Kanone’ als Teil einer Batterie, einer Gruppe zusammenwirkender gleichartiger Waffen, ahd. stucki ‘Teil, Abschnitt, eigenes Ganzes, Brocken, Rinde, Kruste’ (8. Jh.), mhd. stück(e), stuck(e) ‘Teil, Abschnitt, Artikel, einzelner ganzer Gegenstand, Ding, Art und Weise, bestimmtes Maß’, asächs. stukki, mnd. stücke, mnl. stucke, stuc, nl. stuk, aengl. stycce, anord. stykki, schwed. styck (germ. *stukkja- mit expressiver Konsonantendoppelung und j-Suffix) ist wie die unter ↗Stock (s. d.) genannten Formen im Sinne von ‘Abgeschlagenes’ zu ie. *(s)teug-, Gutturalerweiterung der unter ↗stoßen (s. d.) angegebenen Wurzel ie. *(s)teu- ‘stoßen, schlagen’, zu stellen. Vgl. kein Stück ‘nichts’, große Stücke (‘viel’) auf jmdn. halten, aus freien Stücken (älter von freien Stücken) ‘freiwillig, ohne Aufforderung’, aus einem Stück (17. Jh.), Stück für Stück (18. Jh.), älter Stück vor Stück (17. Jh.) ‘eins nach dem anderen, der Reihe nach, jedes einzeln’. bestücken Vb. ‘mit Kanonen versehen’ (18. Jh.), ‘mit etw. ausstatten, ausrüsten’ (19. Jh.). stückeln Vb. ‘in kleine Stücke teilen, aus kleinen Stücken zusammensetzen’ (15. Jh.), auch zerstückeln Vb. (16. Jh.). Stückgut n. ‘aus einzelnen Stücken bestehendes Frachtgut’ (17. Jh.), älter ‘rentetragende liegende Habe’ (16. Jh.). Stücklohn m. ‘nach der Anzahl der gefertigten einzelnen Stücke berechneter Lohn’ (um 1600). Stückwerk n. ‘Unfertiges, Unvollkommenes, Mangelhaftes’ (Luther, 16. Jh., als Übersetzung von lat. ex parte, 1. Kor. 13,9), zuvor ‘nach Menge der gefertigten Stücke entlohnte Arbeit’ (Ende 14. Jh.).

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Komposition · ↗Musikstück · ↗Titel  ●  ↗Lied  ugs. · Stück  ugs., Hauptform · ↗Track  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Brocken · ↗Haufen · ↗Klumpen · ↗Portion · Stück  ●  ↗Batzen  ugs. · ↗Klumpatsch  ugs.
Synonymgruppe
Ecke · Stück · ↗Tortenstück · ↗Winkel · keilförmiges Stück
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Bühnenstück · ↗Drama · ↗Repertoirestück · ↗Schauspiel · ↗Spiel · Stück · ↗Theaterstück
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Baustein · ↗Bestandteil · ↗Detail · ↗Einzelheit · ↗Element · ↗Gegenstand · ↗Glied · ↗Komponente · ↗Konstituens · ↗Modul · ↗Punkt · Stück · ↗Teil
Unterbegriffe
  • Entwurfselement · Trassierungselement
  • Feuerschläger · Feuerstahl  ●  Feuereisen  veraltet · Feuerschurf  veraltet · Pinkeisen  veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Abschnitt · ↗Ausschnitt · ↗Bereich · ↗Bruchstück · ↗Fetzen · ↗Fragment · ↗Segment · Stück · ↗Stückchen · ↗Teil · ↗Teilbereich · ↗Teilstück · Unvollendetes
Assoziationen
Synonymgruppe
Bruchstück · ↗Fragment · ↗Scherbe · ↗Splitter · Stück · ↗Teil · ↗Teilstück  ●  Scherbel  landschaftlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufführung Inszenierung Kuchen Mark Sammlung Stück Titel Uraufführung aufführen einzeln frei ganz groß gut hart inszenieren klein kostbar kurz letzt neu reißen schneiden schreiben schön spielen stark teuer uraufführen wertvoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stück‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während eine einfache Mine für etwa zwanzig Mark zu haben ist, kostet ihre Beseitigung pro Stück mehr als eintausend Mark.
Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16
In seinen letzten Stücken ist von dieser Spannung nicht mehr viel übriggeblieben.
konkret, 1995
Es sind von diesen beiden Betrieben nur wenige sicher nachweisbare Stücke in Museen vorhanden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 923
Aber das sind von dem ganzen großen römischen Reich nur sehr kleine Stücke, und es hatte bei ihnen besondere Ursachen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 22401
So mögen die drei zusammen beträchtlich über 300 Stücke verfaßt haben.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 11253
Zitationshilfe
„Stück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stück>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stuccolustro
Stubsnase
Stüber
Stubenwagen
Stubenvogel
Stückaktie
Stuckarbeit
Stückarbeiter
Stuckateur
Stuckator