Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stündlein, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stündleins · Nominativ Plural: Stündlein
Worttrennung Stünd-lein
Wortzerlegung Stunde -lein

Typische Verbindungen zu ›Stündlein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stündlein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stündlein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun aber schlägt das letzte Stündlein für die ebenso ungeliebte wie traditionsreiche Übungsform. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.1995]
Drei Jahre später schlägt dann auch für ihn das letzte Stündlein. [Die Welt, 29.09.1999]
Dann hätte den "Last Minute" – Anbietern das letzte Stündlein geschlagen. [Der Tagesspiegel, 07.07.1998]
Man begleitet sein letztes Stündlein und seinen Übergang in eine andere Welt. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.1996]
Sie hatten lange genug auf diese Chance warten müssen, nun, als ihr Stündlein gekommen war, begannen sie sogar die Videos der jeweils anderen zu studieren. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1998]
Zitationshilfe
„Stündlein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/St%C3%BCndlein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stündchen
Stümperei
Stümperarbeit
Stümper
Stülpnase
Stürmer
Stürmerei
Stürmerin
Stürze
Stürzel