Stützenwechsel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Stüt-zen-wech-sel
Wortzerlegung StützeWechsel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kunstwissenschaft Wechsel von Pfeiler und Säule
besonders im Mittelschiff der romanischen Basilika

Typische Verbindungen zu ›Stützenwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stützenwechsel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stützenwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso ist der Stützenwechsel auch in Frankreich wenig in Übung gekommen.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 51
Formen überraschend stark spüren, auch suggerieren die wechselnden Pfeilerprofile des O-Teils Stützenwechsel und gebundenes System.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 20549
Zitationshilfe
„Stützenwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/St%C3%BCtzenwechsel>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stützenkonstruktion
Stützenfundament
stützenfrei
Stutzen
Stütze
Stutzer
stutzerhaft
Stutzertum
Stutzflügel
Stützfrucht