Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Staatenstaat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Staatenstaat(e)s · Nominativ Plural: Staatenstaaten
Worttrennung Staa-ten-staat
Wortzerlegung Staat1 Staat1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Völkerrecht Staat, der aus einem die Oberhoheit innehabenden souveränen Staat und einem oder mehreren anderen halbsouveränen Staaten besteht

Verwendungsbeispiele für ›Staatenstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Streitkräfte der Vereinigten StaatenStaaten sind gegenwärtig in Ihrer Region. [Süddeutsche Zeitung, 08.02.2002]
Westlichen StaatenStaaten und internationalen Medien warf er vor, über die Vorfälle verzerrt zu berichten. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.1997]
In den Vereinigten StaatenStaaten machen Staatsanleihen inzwischen nur noch ein Drittel des gesamten US‑Rentenmarktes aus. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000]
StaatenStaaten haben bestimmte territoriale Grenzen, sie sind die relevanten und gleichberechtigten Akteure im internationalen System, unabhängig von Größe und Macht. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001]
So werden Frauen in Europa oder Japan im Durchschnitt doppelt so alt wie die in den ärmsten StaatenStaaten Afrikas. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2004]
Zitationshilfe
„Staatenstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatenstaat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staatenpraxis
Staatenlose
Staatenlenker
Staatenkoalition
Staatengruppierung
Staatensystem
Staatentyp
Staatenverband
Staatenverbindung
Staatenverbund