Staatlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatlichkeit · Nominativ Plural: Staatlichkeiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungStaat-lich-keit
Wortzerlegungstaatlich-keit
Wortbildung mit ›Staatlichkeit‹ als Letztglied: ↗Eigenstaatlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
die sozialistische Staatlichkeit (= staatliche Macht der Arbeiterklasse und ihrer Verbündeten)

Typische Verbindungen zu ›Staatlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anarchie Attribut Erosion Festigung Kontinuität Merkmal Nationalität Rekonstruktion Russlanddeutsche Symbol Wandel Wiederherstellung Wiege Zerfall autoritär existentiell funktionierend geordnet gesamtdeutsch mittelalterlich modern montenegrinisch palästinensisch robust russisch serbisch slowakisch souverän ukrainisch wiederherstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entwicklung dort zeige, wie schwer es für das Land sei, eine eigene Staatlichkeit zu entwickeln.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]
Sein Name war fortan verknüpft mit den wechselnden Stationen der neu beginnenden deutschen Staatlichkeit.
Die Zeit, 09.04.1953, Nr. 15
Dagegen brachte es die griechische Politik in ihrer gesamten Geschichte niemals zu einer verbindlichen äußeren Organisation, alle Staatlichkeit äußerte sich stets in einem vielfältigen Pluralismus.
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28091
Jene, die für die Zerstörung der Staatlichkeit kämpfen, erweisen sich nun als die Vorkämpfer.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 124
Die Verbindung individueller Freiheit und nationaler Einheit, die den rechtsstaatlichen Konstitutionalismus prägt, vermag das Verfassungsbedürfnis heutiger Staatlichkeit nicht mehr zu befriedigen.
Ipsen, Hans Peter: Über das Grundgesetz – nach 25 Jahren. In: ders., Über das Grundgesetz, Tübingen: Mohr 1988 [1974], S. 42
Zitationshilfe
„Staatlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatlichkeit>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
staatlicherseits
staatlich
Staatenwelt
Staatenverbund
Staatenverbindung
Staats- und Rechtswissenschaft
Staats-Doping
Staatsaffäre
Staatsakt
Staatsaktion