Staatsaffäre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Staatsaffäre · Nominativ Plural: Staatsaffären
WorttrennungStaats-af-fä-re (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Affäre · Liebesaffäre · Staatsaffäre
Affäre f. ‘Angelegenheit, Vorfall, unangenehmer Zwischenfall’, Übernahme (1. Hälfte 17. Jh.) von frz. affaire ‘Geschäft, Sache, Angelegenheit, Vorfall, Gefecht’, das aus afrz. a, frz. à ‘zu’ und afrz. frz. faire ‘machen, tun’ schon im Afrz. zu afaire ‘Angelegenheit, Geschäft’ zusammengerückt ist, besonders in den Verbindungen afrz. estre afaire ‘nötig sein’ und avoir afaire ‘nötig haben’. Afrz. frz. faire geht auf gleichbed. lat. facere zurück. Frz. Schreibweise ist im Dt. bis ins 19. Jh. üblich. Dazu Wendungen wie sich aus der Affäre ziehen ‘sich aus einer mißlichen Situation herauswinden’ (Mitte 18. Jh.), frz. se tirer d’affaire ‘in eine Affäre verwickelt sein’ (um 1700); auswärtige Affären ‘auswärtige (Staats)angelegenheiten’ (Ende 17. Jh.), frz. affaires étrangères. Liebesaffäre f. ‘Liebschaft, Verhältnis’ (Anfang 18. Jh.), frz. affaire (d’amour, de cœur). Staatsaffäre f. ‘Staatsangelegenheit’ (2. Hälfte 17. Jh.), frz. affaires d’État (Plur.).

Typische Verbindungen zu ›Staatsaffäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Affäre Angelegenheit Rang Schlüsselfigur aufbauschen aufblasen auswachsen ausweiten geheim wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Staatsaffäre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Staatsaffäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur selten ist es Journalisten möglich, ein derart klares Bild von einer Staatsaffäre zu zeichnen.
Die Zeit, 27.08.2013, Nr. 34
Nichts weniger als eine oberösterreichische Staatsaffäre hat dieser Film ausgelöst.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.2000
Fast eine Staatsaffäre also - schließlich kostete der Film drei Millionen Dollar.
Der Tagesspiegel, 04.11.1999
Heutzutage ist dasselbe eine Staatsaffäre, Lohnsenkung ist sozusagen demokratischer Handlungsbedarf.
o. A.: POLITIKER RATEN ZUM SOLidARISCHEN VERZICHT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Unter Müßiggängern, Verschwendern und Verschwörern traf er auf einen Strebsamen, der sich in den Staatsaffären einen Überblick angeeignet hatte, weit über den eigenen Amtsbezirk hinaus.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 40
Zitationshilfe
„Staatsaffäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Staatsaff%C3%A4re>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staats-Doping
Staats- und Rechtswissenschaft
Staatlichkeit
staatlicherseits
staatlich
Staatsakt
Staatsaktion
Staatsamateur
Staatsamt
Staatsangehörige